13.06.2019: Signal im niedersächsischen Steimbke

Gewalt- und mobbingfrei wird eine Schule vielleicht nie dauerhaft sein. Aber das Ziel einer jeden Schule sollte es sein, sich bestmöglich vorzubereiten, um bei solchen Angriffen frühzeitig und wirksam einzugreifen. Durch rasches und erfolgreiches Handeln zur Beendigung dieser Angriffe findet eine sichtbare Verteidigung von Grenzen des guten Zusammenlebens statt und in der Schüler- und Elternschaft wird Vertrauen geschaffen, dass die Schule ihre Handlungspflichten ernst nimmt. Eine der Schulen, die dies verinnerlicht hat, ist die Oberschule Steimbke aus Niedersachsen.

Die heutige Übergabe des Schildes zur Beteiligung am Programm durch Vertreter der Werner Bonhoff Stiftung stellt nicht nur ein sichtbares Zeichen der Zusammenarbeit dar, sondern enthält auch eine Selbstverpflichtung der Schule, bei Mobbing & Gewalt wachsam zu sein.


Foto: Feierliche Übergabe des Schildes an Schulleiterin Frau Karsch im Beisein einiger Lehrer und Schüler.

„Die Harke“ berichtete am 20.06.2019 hierzu: „Steimbke ist Niedersachsens Vorreiter“