Programm „Wachsame Schule“: Feierliche Schildübergabe im sächsischen Dohna

Die Marie-Curie-Oberschule aus Dohna bei Dresden hat ihren neuen Plan, wie sie in Zukunft gegen Gewalt und Mobbing wirksam vorgehen will, am 26.11.2018 in der Aula vor der gesamten Schülerschaft vorgestellt und dazu das Team der Werner Bonhoff Stiftung und Herrn Hegewald von dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus eingeladen. Bei der Gelegenheit wurde gleich das Schild für die Beteiligung der Schule am Programm „Wachsame Schule“ feierlich überreicht. Die Schule hat ein Interventionsteam zusammengestellt, das die klare Haltung der Schule umsetzt:
die Schule duldet Gewalt & Mobbing nicht und wird dafür sorgen, dass alle Schüler angstfrei in die Schule gehen können.

Die Sächsische Zeitung berichtete hierzu: https://www.sächsische.de/ein-briefkasten-gegen-mobbing-5003916.html

v. l. Das Interventionsteam der Marie-Curie OS (Frau Ludwig, Frau Heisig, Frau Kolb, Schulleiterin Frau Ambos), Jürgen Hegewald (Referent Sächsisches Staatsministerium für Kultus, mittig), Till Bartelt (Vorstand Werner Bonhoff Stiftung), Nina Große (Referentin Werner Bonhoff Stiftung)