Nach-der-Tat in der Presse

Willkommen im Pressebereich des Projektes Nach-der-Tat der Werner Bonhoff Stiftung:

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir diesen Bereich geteilt. In der linken Spalte finden Sie unsere Pressemitteilungen. Rechts unter „Presseberichte“ finden Sie alle Veröffentlichungen im Zusammenhang mit dem Projekt „Nach-der-Tat“.

Das Fundament unserer Arbeit ist das ERFAHRUNGSWISSEN von Beobachtern und Betroffenen über den Verlauf von Mobbing-Fällen und die entsprechenden Reaktionen der Schule seit fast 10 Jahren:

  • Erfahrungswissen von beobachtenden Schülern*innen
  • Erfahrungswissen von beobachtenden Eltern
  • Erfahrungswissen von beobachtenden Lehrern und auch Schulleitungen
  • Erfahrungswissen von Betroffenen
Seit 2010 schöpfen wir aus der Auswertung dieses Erfahrungswissens von tausenden Mobbing-Fällen an Schulen, die uns durch unsere Online-Mobbing-Tests, Hilfe-Briefe, Erfahrungsberichte und Gespräche zugetragen wurden und weiter werden. Zudem haben wir begonnen, (Video-)Interviews mit Schulleitern zum Thema Mobbing und Gewalt an Schulen zu führen.


Pressemitteilungen

Presseberichte

pdf_icon

Umfrage zur Einführung eines Anti-Mobbing-Tages unter den Regierungen und Regierungsfraktionen der Bundesländer (30.11.2018 - mit Aktualisierung der Ergebnisse vom 22.01.2019)

Berlin. Am 2. Dezember findet in Schleswig-Holstein unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Daniel Günther zum neunten Mal der Anti-Mobbing-Tag statt. Zum diesem Aktionstag rufen u.a. das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Senioren Schleswig-Holstein und die Jugendschutzbeauftragten verschiedener Kreise und Städte auf. Die Werner Bonhoff Stiftung hat dies zum Anlass genommen, die Länderregierungen und Regierungsfraktionen zu befragen, ob die Einführung eines Anti-Mobbing-Tages aktuell auch innerhalb der Regierungen oder Fraktionen im Gespräch ist, bzw. ob sie eine solche Einführung grundsätzlich befürworten würden.